Zu viel zu gutes Essen

Zu viel zu gutes Essen Image

Zu viel zu gutes Essen

Hallo meine Lieben,

so schnell geht auch wieder ein Wochenende vorbei ohne, dass man viel für die Uni getan hat. Schlimm, schlimm! Und aufgepasst: heute gibt es viele Videos zu sehen.

Meine Eltern sind ja Donnerstag zu Besuch nach Enschede gekommen und wir haben uns nachmittags direkt mal meine Uni angeschaut. Meinen Eltern hat der Campus sehr gut gefallen und haben sich wirklich für mich gefreut, dass ich hier studieren darf. Da Tunmise und Gabi unbedingt meine Eltern kennen lernen wollten, haben wir die beiden im Theatercafé getroffen und ein bisschen gequatscht – ja, auf Englisch und das ging echt gut! Abends waren wir in dem Restaurant meines Vermieters essen. Papa hat natürlich wieder seine geliebten Spareribs bekommen. Mama hatte Schweinemedaillons und ich hatte drei große Scheiben gegrillte Pute – es hat wie Sommer geschmeckt. Mir hat nur noch die Sonne und eine Folienkartoffel zum perfekten Grillerlebnis gefehlt.

Letztens kursierte doch dieses Video im Internet, das einen Hund zeigte, der zum ersten Mal an einer Zitrone geleckt hat. Naja, das wollte ich dann natürlich auch mal an Valentin ausprobieren. Der war aber so gar nicht davon begeistert und hat stur den Kopf weggedreht, wenn ich ihm die Zitrone hingehalten habe – schlauer Hund, der weiß was schmeckt und was eben nicht.

Freitag haben wir uns die Stadt angeschaut und Mama durfte endlich mal den Brunnen sehen, den sie immer nur von der Webcam aussieht. Meine Eltern haben sich selbstverständlich frischen Käse vom Markt geholt und wir haben sogar noch ein echtes Schnäppchen in einem Dekoladen gemacht. Papa hat sich ein großes Holzschild mit der Aufschrift “Free beer – tomorrow” gekauft und ich habe mich für ein niederländisches und englisches Schild entschieden. Bilder zeige ich am besten, wenn ich einen geeigneten Platz für die Schätze gefunden habe. Mittags habe ich meine Eltern in den Genuss von einem original niederländischen Appelbollen kommen lassen. Traumhaft sage ich euch! Abends waren wir noch bei ihnen im Hotel essen. Da habe ich mich schon die ganze Woche drauf gefreut, da ich dort meine geliebte Erdnusssoße bekommen habe. Kalorien bzw. WeightWatchers Punkte habe ich dieses Wochenende definitiv nicht zählen dürfen!

Mit vollem Bauch bin ich dann noch zur Einweihungsfeier von Gabi gefahren. Er wohnt nun echt nah. Mit dem Fahrrad habe ich nur 7 Minuten gebraucht. Dort habe ich auch viele von der Kick-In Woche wieder getroffen – um nur ein paar Namen zu nennen: Tunmise,  Chirag, Nolina, Ryan… und ein paar neue Bekanntschaften habe ich auch gemacht. Morgen feiert Gabi noch seinen Geburtstag mit selbstgemachter Pizza. Gut, dass ich jetzt zwei mal die Woche zum Training gehe, sonst zaubern sich diese ganzen Leckereien ganz schnell wieder auf meine Hüften. Die Party war echt gut. Einige haben Beer-Pong gespielt. GuitarHero gab es auch und in der Küche gab es andauernd neue chinesische Köstlichkeiten zu entdecken (unter anderem einen 4,5 kg Sack Reis!!). Ich habe mich dann aber gegen halb zwei schon verabschiedet, da ich ja am nächsten Tag wieder fit sein musste.

2015.03.15_07

Samstag hatten wir leider nicht so schönes Wetter. Wir sind trotzdem spazieren gegangen und Valentin hatte die Zeit seines Lebens im Wald. Er ist durch die Gegend gerast wie ein junger Wilder. Aber als er die Hängebrücke überqueren sollte, zitterten ihm doch die Beine und er hat dann doch eine andere Variante gewählt, um zu seinem Herrchen zu kommen – wie das aussah, seht ihr im Video.

Abends waren wir auf Mamas Wunsch hin im Pfannkuchenhaus essen. Ich war in Hannover schon mal in einem und war nicht so begeistert, aber das war kein Vergleich zu gestern Abend! Es war soooooo lecker. Ich hatte einen Pfannkuchen mit Salami, Tomaten, Käse und italienischen Kräutern. Papa hatte eine Art Kanzone und Mamas Schinken-Champignon-Pfannkuchen hat wohl auch gemundet. Nach dem wir bezahlt hatten, habe ich gesehen, dass sie da auch Ben&Jerry’s Eis hatten und da musste ich mir einfach noch ein Töpfchen mitnehmen – und ihr glaubt es nicht: Der Wirt hat es mir geschenkt. Also wenn das nun kein Argument ist, um da noch mal hinzugehen, dann weiß ich auch nicht. Ich kann es nur empfehlen. Hier mal die Webseite. (Das ist übrigens in einer alten Kirche und hat damit auch noch mal eine ganz andere Atmosphäre)

2015.03.15_01

Ich bin dann noch mit zu meinen Eltern ins Hotel gefahren. Dort haben wir einen neuen Raum entdeckt, wo man sich DVDs aus dem Automaten ziehen kann – zwischen Pornos und Action-Thrillern standen auch zwei Donald Duck Filme… Da es im Zimmer nur zwei deutsche Fernsehkanäle gab, mussten wir uns zwischen ARD: Hitparade mit Florian Silbereisen und NDR: Das Traumhotel entscheiden. Na, eine Reise nach Bali zu dem Traumhotel schien uns dann doch die bessere Alternative.

2015.03.15_06

Heute Morgen hatte ich wieder Roller Derby Training und meine Eltern haben zugeschaut. Eine Teamkameradin hat mir ihre alten Rollschuhe geliehen, damit ich mal gucken kann wie man auf den richtigen Rollschuhen fährt und ich sage euch: Es ist sooooo anders! Alles was ich bisher gelernt, den ganzen Fortschritt, den ich gemacht habe ist weg. Ich habe mich so wackelig auf den Beinen gefühlt und bin bei den einfachsten Sachen hingefallen. Das wird also noch mal ein neues Abenteuer, wenn ich meine eigenen richtigen Rollschuhe habe. Papa hat auch ein paar Videos gemacht – da seht ihr mal, wie ich auf den Dingern rumeiere. Viel Spaß beim Lachen! (Ich bin die im türkisen Oberteil)

Nach dem Training haben sich meine Eltern wieder auf die Heimreise begeben und ich konnte endlich was für die Uni machen. Wirklich produktiv war ich aber auch nicht. Irgendwie ging es mir nicht so gut und musste erst mal ein kleines Nickerchen machen.

Übrigens, meine Brille ist am Freitag angekommen und ich bin sooooo glücklich! Ich finde sie immer noch klasse und freue mich sie nun immer zu tragen. Bilder wird in den nächsten Beiträgen sicher zu genüge geben.

Sooo, ich muss noch was tun und wünsche euch einen schönen Sonntagabend,

EureSunny_grau_klein

FacebooktwitterpinterestmailFacebooktwitterpinterestmail
Author | Sunny Comments | 0 Date | 15. März 2015

leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Translate »